Donnerstag, 27. Mai 2010

Tilda Kosmetiktäschchen






Ich habe im Mai noch ein paar weitere Kosmetiktäschchen genäht. Teils nach der größeren, teils nach der kleineren Vorlage.
Gestern war Nadine mit ihrer Klasse in Berlin. Das hieß: um kurz vor 5:00 Uhr aufstehen, um 5:30 Uhr aus dem Haus. Dann ging es von der Schule aus nach Berlin. Als erstes waren sie im Stasi Gefängnis Hohenschönhausen. Das muss sie doch ganz schön nachdenklich gemacht haben. Dann waren sie noch in den Berliner Unterwelten. Ab 17:00 Uhr hatten sie dann Freizeit - SHOPPEN!!! Wir konnten sie dann um 1:00 Uhr abholen. Da wir auch noch ca. 20 Minuten Fahrzeit haben, Nadine dann erstmal einiges zu erzählt hatte, war also vor 2:00 Uhr nicht wirklich an Schlaf zu denken. Heute morgen mussten wir um 5:45 Uhr wieder aufstehen. In den ersten beiden Stunden waren genau 4 Schüler da und die die nicht da waren sollen nun nachsitzen. Ist das bei euch auch so? Ich finde zwar dass man Schüler in der 10. Klasse nicht unbedingt in Watte packen muss, aber das war doch schon ganz schon hart. Nun schläft sie erstmal und muss nachher ja auch noch Hausaufgaben machen.
Naja, bald hat sie auch diese Klasse geschafft (wir haben ganz früh Ferien) und dann geht es halt wieder mehr oder weniger von vorne los.

LG
Frauke

1 Kommentar:

kreativberg hat gesagt…

Wenn man einmal mit den Täschchen anfängt, kann man nicht mehr aufhören, stimmts? Ganz toll sehen sie aus, so schöne Stoffe auch!! Liebe Grüße!!